Holocaust Handbücher & Dokumentarfilme
Präsentiert von Castle Hill Publishers und CODOH
ISSN 2059-6073 (Bücher) & 2059-3872 (Filme)

Information about the English editionInformation about the English edition

Holocaust-Handbücher, Band 18:

Germar Rudolf: Auschwitz-Lügen—Legenden, Lügen, Vorurteile von Medien, Politikern und Wissenschaftlern über den Holocaust
3. revidierte und erweiterte Auflage

Für größere Fassung auf das Titelbild klicken
  • "Das Institut für Zeitgeschichte hat den Leuchter-Bericht widerlegt, der die Existenz der Gaskammern von Auschwitz leugnet" – das ist eine Lüge.
  • "Der Historiker Jean-Claude Pressac und der Sozialoberrat Werner Wegner haben die technischen Argumente der Revisionisten widerlegt" – das stimmt nicht, denn weder Pressac noch Wegner argumentierten je technisch.
  • "Der französische Biochemiker Georges Wellers hat den Leuchter-Bericht toxikologisch ab absurdum geführt" – diese Behauptung ist grotesk und unehrlich.
  • "1992 veröffentlichte die Wochenzeitung Die Zeit eine Serie, mit der revisionistische Argumente widerlegt wurden" – das ist eine Lüge, denn Die Zeit hat nie die Argumente der Revisionisten erörtert.
  • "1994 publizierte die Deutsche Presse-Agentur eine anonyme Expertenmeinung, derzufolge das Untersuchungsergebnis des Chemikers Germar Rudolf unhaltbar ist, in den Gaskammern von Auschwitz habe es keine Massenvergasungen gegeben" – in Wirklichkeit hatte die dpa diese aberwitzige "Expertenmeinung" erlogen.
  • "1993 veröffentlichte der Historiker Prof. Dr. Ernst Nolte ein Buch, mit dem er die historischen Argumente der Revisionisten als falsch nachwies" – das stimmt nicht, denn Nolte wies nur nach, dass er selbst Nachhilfe braucht.
  • "Die Chemiker Dr. Richard Green und Dr. Josef Bailer haben bewiesen, dass die chemischen Argumente der Revisionisten einer Prüfung nicht standhalten" – das ist eine Lüge. Richtig ist dagegen, dass sich Dr. Bailer als unehrlicher Stümper entpuppte und dass Richard Green den Revisionisten recht geben musste.
  • "1994 wies der polnische Forscher Dr. Jan Markiewicz mit Analysen nach, dass Zyklon B in den Gaskammern von Auschwitz eingesetzt wurde" – auch das ist eine Lüge, denn Markiewicz hat seine Ergebnisse nachweislich gefälscht.
  • "Der Historiker Prof. Dr. Robert van Pelt bewies im Jahre 2002 anhand von Dokumenten, dass die Gaskammern in Auschwitz existierten" – tatsächlich wiederholte van Pelt all die Fehler und Lügen, die von seinen Vorgängern gemacht wurden.
  • "Der Biochemiker Dr. Achim Trunk zeigte anno 2011 die fehlerhaften Argumente der Revisionisten auf" – tatsächlich hat er auf mageren 2½ Seiten bloß die Fehler von Richard Green und Jan Markiewicz unkritisch nachgeplappert.

Diese und andere Unwahrheiten werden in diesem Buch aufgegriffen und als das entlarvt, was sie sind: politische Lügen, die geschaffen wurden, um dissidente Historiker zu verteufeln und die ganze westliche Welt in bedingungsloser Holocaust-Knechtschaft zu halten.

3. revidierte und erweiterte Auflage, 404 Seiten.
Format: Paperback, 152 mm × 229 mm, 33 Abbildungen, Index
Veröffentlicht von Castle Hill Publishers (Uckfield, UK) im Okt. 2016; ISBN13: 9781591481409 (ISBN10: 1591481406)
Für Preise siehe die Verkaufsläden.

Falls Sie sich entscheiden, das Buch als freie PDF-Datei herunterzuladen anstatt davon ein gedrucktes Exemplar käuflich zu erwerben, erwägen Sie bitte, dem Autor für seine Mühen und für sein erlittenes Unrecht (er erhielt für seine revisionistischen Veröffentlichungen Freiheitsstrafen von ingesamt 44 Monaten und eine Geldbuße von 21.000 Euro) durch eine Spende zu unterstützen. Details dazu finden Sie auf seiner Website.

Erwerbsoptionen

Achtung: Die von Castle Hill Publishers veröffentlichten Bücher sollten überall erhältlich sein, wo es Bücher zu kaufen gibt – mit Ausnahme von Firmen, die uns boykottieren, wie etwa Amazon, sowie mit Ausnahme von Ländern, wo der Staat die Buchindustrie unter Gewaltandrohung zwingt, unsere Bücher nicht ins Verzeichnis lieferbare Bücher aufzunehmen – wie etwa die deutschsprachigen Länder. Suche Sie nach unseren Büchern in anderen Online-Läden mittels der unten angeführten Suchmotoren für den günstigen Preis, oder benutzen Sie die oben angegebene ISBN-Nummer, falls Sie in einen Laden gehen.

Vom Verleger in England bestellen, mit Links zu anderen KaufoptionenVom Verleger in England bestellen, mit Links zu anderen KaufoptionenAn der Quelle kaufen vom Verleger CODOH/Castle Hill Publishers.
Buchpreis-Suchmotoren absuchen:
FindBookPrices.com. Geben Sie die Lieferadresse und Zahlwährung auf deren Webseite einFindBookPrices.com: Geben Sie die Lieferadresse und Zahlwährung auf deren Webseite ein.

Optionen zum Lesen online und zum Herunterladen

Blick ins Buch: Inhaltsverzeichnis & erstes Kapitel (kleiner als 1 MB)Als PDF kostenlos herunterladenAls Amazon Kindle-Datei kostenlos herunterladen Information about the English editionInformation about the English edition

Falls Sie sich entscheiden, das Buch als freie PDF-Datei herunterzuladen anstatt davon ein gedrucktes oder eBuch-Exemplar käuflich zu erwerben, erwägen Sie bitte, dem Verlag für seine Großzügigkeit durch eine Spende zu unterstützen.


Urheberrechts-Vermerk

Elektronische Dateien einiger (jedoch nicht aller) Bände der Serie Holocaust Handbücher wurden für rein bildende Zwecke öffentlich freigegeben. Wo dies der Fall ist, können diese Dateien oben herunter geladen werden. Sie dürfen ausschließlich kostenfrei kopiert und verbreitet werden. Keine kommerzielle Verwendung ist erlaubt. Beim Kopieren und Verbreiten dürfen keine Änderungen an den Büchern vorgenommen werden ohne das vorherige schriftliche Einverständnis des/der Autors/Autoren bzw. Herausgeber(s).

Alternatives Datei zum Herunterladen: /dl/18d-al.pdf

© 2009-2018 Castle Hill Publishers. Back to Top of Page