Holocaust Handbücher & Dokumentarfilme
Präsentiert von Castle Hill Publishers
ISSN 2059-6073 (Bücher) & 2059-3872 (Filme)

Bahnbrechende Dokumentarfilme über das größte Tabu der westlichen Welt

Im Jahre 1992 ging der jüdische Filmemacher David Cole nach Auschwitz, um einen Dokumentarfilm zu drehen, in dem er die Lügen, Verzerrungen und unverblümten Fälschungen des örtlichen polnischen Museums bloßlegte. Sein Film machte ihn berühmt – oder berüchtigt, wie manche meinen. Mit der Tat dieses mutigen jungen Juden trat die kritische Holocaust-Forschung in eine neue Ära ein: die der wohl-recherchierten Dokumentarfilme, welche die Unstimmigkeiten der orthodoxen Holocaust-Geschichte ans Tageslicht bringen.

Urheberrechts-Vermerk: Die folgenden Filme wurden für rein bildende Zwecke öffentlich freigegeben. Sie dürfen ausschließlich kostenfrei kopiert und verbreitet werden. Keine kommerzielle Verwendung ist erlaubt. Beim Kopieren und Verbreiten dürfen keine Änderungen an den Filmen vorgenommen werden ohne das vorherige schriftliche Einverständnis des/der Autors/Autoren bzw. Filmemacher(s).

Bisher sind die folgenden 7 Dokumentarfilme zum freien Herunterladen erhältlich:

Um mehr über sie zu erfahren, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link.

Ordnen nach: Titel Jahr. Zeilen pro Seite:
Einträge anzeigen: 1-5 6-7 alle »
click for more details about this movie

Eric Hunt: The Last Days of the Big Lie—(Die letzten Tage der großen Lüge); 2. revidierte Ausgabe

The Last Days of the Big Lie ist ein Dokumentarfilm, der jene abstoßenden Lügner demaskiert, die in Steven Spielbergs mit dem Academy Award ausgezeichneten Holocaust-“Dokumentar”-Filmbetrug The Last Days (Die letzten Tage) als Opfer und Helden glorifiziert werden… Erfahre mehr...

click for more details about this movie

Dean Irebodd: One Third of the Holocaust (Ein Drittel des Holocaust)— Treblinka, Sobibor, Belzec; 1. Ausgabe

Dieser Dokumentarfilm erklärt, warum die Lager Treblinka, Sobibor und Belzec keine Todeslager gewesen sein können, wodurch ⅓ des Holocaust widerlegt werden. Er stellt Fragen wie: „Hätten die Deutschen wirklich einen Zaun aus Ästen um das das Todeslager gezogen?“ Antwort: “Ähh, nee, das ist albern.” Und hätten sie dann riesige Verbrennungsaktionen innerhalb dieses brennbaren Zaunes durchgeführt?... Erfahre mehr...

click for more details about this movie

Dean Irebodd: Nazi Shrunken Heads (NS-Schrumpfköpfe)—Ein 24-Minuten Film über Lügen, mit denen Kriege gerechtfertigt werden; 2. revidierte Ausgabe

Das deutsche Konzentrationslager Buchenwald wurde zu einem der Schaubühnen alliierter Nachkriegspropaganda, mit der die Deutschen als zutiefst bösartig dargestellt wurde und mit der nicht nur das Abschlachten während des Zweiten Weltkrieges gerechtfertigt wurde, sondern auch viele der später geführten Kriege. Dieser Dokumentationsfilm zeigt, wie die Mächtigen die naive US-amerikanische Öffentlichkeit und fast die ganze restliche Welt für ihre kriegerischen Ziele manipulierten… Erfahre mehr...

click for more details about this movie

Anthony Lawson: Holocaust, Hassreden & waren die Deutschen so doof?; 2. revidierte Ausgabe

Dieses Video diskutiert die gesellschaftliche und strafrechtliche Verfolgung jener Personen, die eine abweichende Ansicht zu historischen Ereignissen äußern, welche gemeinhin als Holocaust bezeichnet werden. Es verurteilt diese Verfolgung und legt die Illegalität und Amoralität solcher Aktivitäten offen. Es präsentiert zudem eine Reihe schlagkräftiger Argumente, die zeigen, dass die Revisionisten Recht haben könnten… Erfahre mehr...

click for more details about this movie

David Cole: David Cole in Auschwitz—David Cole interviewt Dr. Franciszek Piper, Direktor, Staaliches Museum Auschwitz; 1. Ausgabe

Ein junger jüdischer Holocaust-Leugner, der sich als Gläubiger gibt, stellt dem Direktor des Staatlichen Museums Auschwitz einige schwierige Fragen. Nachdem er dieses Video gemacht hatte, wurde ein Mordaufruf gegen ihn veröffentlicht, und Irv Rubin (der Jahre später vom FBI verhaftet wurde aufgrund seiner Pläne, einen libanesisch-amerikanischen Kongressabgeordneten zu ermorden) versprach demjenigen eine Belohnung, der ihm Informationen über Coles Aufenthaltsort mitteilt. Um sein Leben bangend ging Cole in den Untergrund. Er trat nie wieder öffentlich auf. Erfahre mehr...

Ordnen nach: Titel Jahr. Zeilen pro Seite:
Einträge anzeigen: 1-5 6-7 alle »

© 2009-2017 The Barnes Review & Castle Hill Publishers. Zurück zum Seitenanfang